Kinderkrippe: Hier sind die Kleinsten das Größte.

In unserer Krippe begegnen wir jedem Kind auf Augenhöhe. Denn nur wenn Dein Kind Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten aufbaut, kann es selbstständig Entscheidungen treffen, jene von anderen akzeptieren und seine eigene Meinung offen vertreten. In unserer Kinderkrippe fangen wir deswegen schon ganz klein an, den Grundstein für ein Leben mit großen Zielen und Visionen zu setzen.

Kinderkrippe
Kinderkrippe
Kinderkrippe
Kinderkrippe
Kinderkrippe

Ab wann kann Dein Kind in die Kinderkrippe?

Für uns ist jedes Kind ein schutzbedürftiges Individuum – auch Deines. Deshalb schaffen wir für unsere Kleinsten mit der kinderzimmer Krippe einen Ort der Sicherheit, Wärme und Geborgenheit. Bei uns kann Dein Kind ab seinem 6. Lebensmonat sich und seine Umwelt spielerisch erkunden und von anderen Kindern lernen. Dazu gehört für uns auch das Erfahren der eigenen Grenzen und das Einschätzen der Gefühle seiner Mitmenschen. Wir achten besonders darauf, dass jedes Kind dafür die Zeit bekommt, die es braucht.

Wann soll ich mein Kind anmelden?

Nicht nur Dein Kind bekommt die Zeit, die es braucht – sondern auch Du. Nimm Dir Zeit für Deine Entscheidung und genieß die Zeit mit Deinem Kind. Der Abschied fällt oft schwer genug. Oft beobachten wir gerührt, dass Tränen nicht nur über Kinderwangen kullern.

Du kannst Dein Kind jederzeit bei uns anmelden. Die Anmeldung funktioniert wie die reguläre Anmeldung für einen kinderzimmer Kindergartenplatz.

Krippenplatz sichern

Bis wann geht die Krippe überhaupt?

Wenn Dein Kind älter als 3 Jahre ist, gehört es bei uns in der Kita kinderzimmer schon fast zu den Großen. Denn dann gehört es zum Elementarbereich. Unsere kleinen Großen sind 4,5 Jahre alt und unsere ABC-Schützen, denn sie besuchen oftmals unsere kinderzimmer Vorschule. Du kannst Dein Kind für die Vorschule anmelden, wenn es ungefähr 4 Jahre ist.

Zurück zum Anfang: Aller Anfang ist individuell.

Nach der Anmeldung für die Kita kinderzimmer Krippe, wollen wir Deinem Kind die Eingewöhnung in seinem neuen Umfeld so angenehm wie möglich gestalten. Dafür braucht es Zeit und eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und Pädagog:innen. Denn jedes Kind hat sein eigenes Tempo und ganz eigene Bedürfnisse. Deshalb gehen wir nach dem “Berliner Modell” vor und unterteilen die Eingewöhnung in vier Phasen. Während dieser lernt Dein Kind, sich temporär von Dir zu verabschieden und ein Vertrauensverhältnis zu seinen neuen, zusätzlichen Bezugspersonen in der Krippe aufzubauen.

So funktioniert die Krippe-Eingewöhnung nach dem Berliner Modell:

1) Grundphase

Du begleitest Dein Kind in die Kinderkrippe. Es lernt sein neues Umfeld sowie die Pädagog:innen kennen.

2) Erste Trennung

Du verabschiedest Dich von Deinem Kind und lässt es für einige Minuten alleine bei seiner Krippen-Bezugsperson.

3) Stabilisierungsphase

Der Zeitraum, den Dein Kind ohne Dich in der Kinderkrippe verbringt, wird immer weiter ausgedehnt.

4) Schlussphase

Sobald Dein Kind seine neue Bezugsperson “akzeptiert” hat, musst Du nicht mehr in der Kinderkrippe bleiben.

Kinder an die Macht!

Der Grundstein zu einem glücklichen und erfolgreichen Leben kann nicht früh genug gesetzt werden. Genau deshalb lernen schon unsere Kleinsten neben praktischen Fähigkeiten, wie dem Essen mit Besteck, auch Soft Skills, die nicht weniger wichtig sind. Wir ermutigen sie in jeder Situation, eigenmächtige Entscheidungen zu treffen. Konkret bedeutet das etwa, dass Dein Kind in der Kita kinderzimmer Krippe selbst bestimmen darf, wann, was und wie viel es isst. Oder ob es zum Malen lieber einen Pinsel oder die eigenen Finger verwendet. Und es darf auch mal Nein sagen! Besonders im Umgang der Kinder miteinander ist es wichtig, die eigenen Grenzen zu erfahren und sich auch mitzuteilen, wenn eine solche Grenze überschritten wird.

Starker Geschmack braucht keine Verstärker.

Wer die Welt und sich selbst erkundet, braucht natürlich auch Energie. Deshalb gibt es bei uns im kinderzimmer täglich Frühstück, Mittag- und Abendessen. In Zusammenarbeit mit renommierten Partnern wie Daily You stellen wir nicht nur ein ständig wechselndes und ausgewogenes Menü zusammen, sondern können auch auf die Bedürfnisse und Geschmäcker jedes einzelnen Kindes eingehen.

Ein Raum voller Möglichkeiten.

Bei uns folgt nicht nur die Pädagogik einem ganz klaren Konzept. Auch unsere Räumlichkeiten sind vom Größten bis ins Kleinste durchdacht. So setzen wir neben einladenden Farbelementen auch auf Möbel, die ergonomisch an die Bedürfnisse unserer Schützlinge angepasst sind. Aber das ist noch nicht alles: Wir wollen uns im kinderzimmer auf Augenhöhe begegnen. Deshalb nehmen z. B. unsere Krippenkinder beim Essen auf Hochstühlen Platz, um sich den größeren Kindergartenkindern nicht unterordnen zu müssen – im wahrsten Sinne des Wortes.

Kinderkrippe
Kinderkrippe
Kinderkrippe
Kinderkrippe
Kinderkrippe

(K)ein Tag ist wie der andere.

Bei so vielen Erlebnissen und Eindrücken ist es gut, wenn es Dinge gibt, auf die man sich verlassen kann. So gibt es in jeder unserer Kinderkrippen einen festen Tagesablauf, auf den sich Kinder verlassen können. Jeder Tag beginnt mit dem Frühstück und dem darauffolgenden Morgenkreis, bei dem alle Kinder gemeinsam singen, tanzen und spielen können. Im weiteren Verlauf eines Krippentages bekommt Dein Kind immer wieder Zeit für Projektangebote, freies Spielen, Mittagessen oder Snack-Pausen. Natürlich hat auch der Mittagsschlaf mit anschließender Aufwachphase einen festen Platz im Tagesablauf.

Bei uns wird niemand schief gewickelt.

Das Wickeln von Kindern ist ein sehr sensibler Eingriff in die intimste Privatsphäre. Es ist wichtig, dass wir unseren Schützlingen dabei ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Deshalb darf sich Dein Kind bei uns auch aussuchen, von wem es gewickelt werden möchte. Im Idealfall macht der Wickeltisch dann so sogar Spaß! Denn in der Kita kinderzimmer Krippe gehören miteinander Sprechen und Blödeln für uns genauso zum Wickeln wie eine rundum liebevolle und gewissenhafte Versorgung. Bei uns gibt es übrigens für jedes Windelkind ein “Care Paket” mit Windeln und Feuchttüchern, sowie allen Hygieneartikeln, die man täglich braucht. So könnt Ihr Euch morgens ganz entspannt auf den Weg ins kinderzimmer machen. Mit freien Händen und ohne ständig daran denken zu müssen, was Ihr heute wieder vergessen habt.

Mit kleinen Schritten zu großen Erlebnissen.

Die Welt ist nicht nur groß, sondern auch unendlich spannend – und sie will entdeckt werden! Aus diesem Grund unternehmen wir natürlich mit unseren Krippenkindern regelmäßige Gruppenausflüge. Die Ziele sind so unterschiedlich wie unsere kleinen Charaktere. Damit unterwegs niemand auf der Strecke bleibt, sind wir im Straßenverkehr mit unseren Kinderbussen unterwegs. Das macht vor allem Spaß, ist aber auch der sicherste Weg, um von A nach B zu kommen.

Last but not least: Wie viel kostet ein Krippenplatz?

Die gute Nachricht ist: Das Beste muss nicht teuer sein. Deshalb gibt es in Hamburg, genau wie beim Kindergarten, eine Gutschein-Regelung für Krippenplätze. Generell haben in Hamburg alle Kinder ab 1 Jahr einen Anspruch auf eine Kita-Betreuung von fünf Stunden inkl. Mittagessen. Mit dem Kita-Gutschein sorgt die Stadt dafür, dass alle Hamburger Familien die Kindertagesbetreuung bekommen, die zu ihren Bedürfnissen passt. Wie viel ein Platz in der Kita kinderzimmer Krippe kostet, können wir also nicht pauschal sagen. Er wird von Deinem zuständigen Jugendamt festgelegt und richtet sich nach Anzahl der Krippenstunden und dem Gehalt der Eltern. Die Stadt Hamburg stellt aber einen Beitragsrechner zur Verfügung, mit dem Du den genauen Betrag für Deinen Bedarf ausrechnen kannst.

Was wir aber genau sagen können, ist der Beitrag der an uns entrichtet wird:

  • Care-Paket: 25 EUR für Kinder, die noch gewickelt werden und 5 EUR für schon „saubere“ Kinder
  • Vollverpflegung: 25 EUR für Frühstück, Snacks und Abendessen

Du möchtest Dein Kind direkt zweisprachig aufwachsen lassen? Dann fallen 180 EUR an, wenn Dein Kind weniger als 8 Stunden pro Tag bei uns in der Kita kinderzimmer verbringt. Handelt es sich um einen Ganztagesplatz, d.h. mehr als 8 Stunden Betreuung, dann sind 220 EUR zu zahlen.

Krippenplatz sichern