Krankenversicherung für Kinder: mit diesen Tipps klappt’s einfach

Nicht immer läuft alles glatt im Leben – das gilt natürlich auch für Kinder. Deshalb ist es wichtig, schon beim Start ins Leben die richtige Versicherung an seiner Seite zu haben. Welche Möglichkeiten Du dabei hast, haben wir hier für Dich aufgeschrieben. Doch darüber hinaus gibt es noch ein paar Dinge aus der Kategorie “Good To Know”.
Wusstest Du zum Beispiel, dass Du ziemlich wahrscheinlich die Versicherungskosten Deines Kleinen von der Steuer absetzen kannst? Oder, dass es auch für Kinder praktische Zusatzversicherungen gibt? Und wie ist Dein Kind eigentlich versichert, wenn Du Dich von Deinem Partner oder Deiner Partnerin scheiden lässt? Hier erfährst Du mehr.

Spare bei den Steuern

Kinder sind nicht nur toll, sondern auch teuer. Zum Glück unterstützen Euch Bund und Länder mit einigen Leistungen – etwa Kindergeld, Mutterschaftsgeld oder diversen steuerlichen Freibeträgen für Eltern. Doch was viele nicht wissen: steuerlich geht noch mehr! Die Krankenversicherung Deines Kindes ist nämlich in den allermeisten Fällen von der Steuer absetzbar. Wie das genau funktioniert, hängt davon ab, ob Du Anspruch auf Kindergeld hast. Außerdem kommt es auf Euren Versicherungsstatus an. Also ob Dein Kind selbst Versicherungsnehmer:in ist, oder mit Dir in einer Familienversicherung abgesichert ist. Alles Wissenswerte dazu und praktische Tipps für Deine nächste Steuererklärung findest Du zum Beispiel auf der Website von Lohnsteuer kompakt.

Zusätzlich geschützt durchs Leben

Was man liebt, das möchte man gerne bestmöglich schützen. Das gilt vor allem für unsere Kleinen. Deshalb hast Du bestimmt eine Krankenversicherung für Dein Kind. So ist es im Normalfall auch ausreichend geschützt. Doch, genau wie bei uns Erwachsenen, gibt es auch für Kinder private Zusatzversicherungen. Die angebotenen Leistungen der Anbieter fallen sehr unterschiedlich aus. Von Kieferorthopädie oder Vorsorgeuntersuchungen bis hin zu Sonderleistungen im Krankenhaus und Komplett-Paketen ist alles möglich. Deshalb ist es wichtig, dass Du Dich bei Interesse gut informierst. Das kannst Du natürlich online machen. Allerdings empfehlen wir Dir dafür auch persönliche Beratungsgespräche. Sicher ist schließlich sicher.

Was Du bei einer Scheidung bedenken musst

Dieses Leben ist eines der schönsten. Und doch gibt es hin und wieder auch Regentage. Dabei hilft es, wenn man vorbereitet ist. Steht eine Scheidung an, so gibt es eine Menge an Dingen, die zu klären sind. Ein besonders wichtiges Thema ist die Krankenversicherung des Kindes nach der Trennung der Eltern. Welche Form der Versicherung in diesem Fall für Dein Kind am sinnvollsten ist, hängt vor allem vom bisherigen Versicherungsstatus der Eltern ab. So macht es einen Unterschied, ob beide Elternteile gesetzlich oder privat versichert sind, oder Mama und Papa einen unterschiedlichen Versicherungsstatus aufweisen. Natürlich kannst Du Dir online einen ersten Überblick über die zukünftigen Versicherungsmöglichkeiten von Dir und Deinem Kleinen verschaffen. Wir empfehlen allerdings, Dich direkt mit Deiner Versicherung in Kontakt zu setzen und Dich persönlich beraten zu lassen.