TÜV Süd bestätigt Auszeichnung

Das kinderzimmer ist „Hamburgs beste Kita“.

Die Kita kinderzimmer hat die jährliche ISO- Zertifizierung durch den TÜV Süd am 24. und 25. Februar mit Bravour bestanden. Der kosten- und zeitintensive Audit ist gesetzlich nicht vorgegeben und erfolgt freiwillig, denn wir wollen unseren hohen Qualitätsstandard nicht nur sichern, sondern uns kontinuierlich verbessern. Dafür scheuen wir weder Kosten noch Mühe. Deshalb gehören wir zu den wenigen Kita-Trägern, die TÜV geprüft sind.

Neben dem hohen Maß an Digitalisierung, der Einheitlichkeit der Standorte und dem gelungenen Gesamtkonzept fallen der Fachauditorin vor allem die Anstrengungen hinter den Kulissen positiv auf, und darüber freuen wir uns besonders. Gelobt wird vor allem, dass alle Tools implementiert sind, um verwaltungsspezifische und operative Prozesse weitgehend digital miteinander zu vernetzen. So wird eine einwandfreie Kommunikation zwischen den verschiedenen Bereichen des Unternehmens sichergestellt. Bereits vor der Pandemie adressierten wir die Bedürfnisse moderner Eltern, weshalb wir mit der aktuell, angespannten Corona-Situation spielend umgehen können. Die Digitalisierung haben wir im kinderzimmer von Anfang an mitgedacht. Konkret beschreibt der TÜV Report unseren Digitalisierungsgrad wie folgt:

„Durch die Implementierung verschiedener, miteinander kompatibler Softwaretools konnten die Anmeldeverfahren und Kommunikation mit den Eltern sowie interne Abläufe und Kommunikationsflüsse optimiert werden. Dies kommt der heutigen Elterngeneration sehr entgegen und führte nachweislich zur erheblichen Ressourceneinsparungen. Diese Ressourcen können die Kitaleitungen nach eigenen Aussagen mehr der Unterstützung der Mitarbeiter/innen widmen.“

Des Weiteren heißt es:

„Bedingt durch die bereits vor der Pandemie eingeführte Digitalisierung und demnach die Nutzung von Videokonferenztools konnte die Qualifizierung durch die kiziCademy und die Kommunikation mit den Leitungskräften auch während der Pandemie ungehindert fortgeführt werden.“

Auch das wir beim Thema Sicherheit auf Nummer sicher gehen, ist der Auditorin nicht verborgen geblieben:

„Durch die Unterstützung der Externen Fachkraft für Arbeitssicherheit konnte eine Strukturierung der Prozesse im Arbeits- und Brandschutz erzielt werden.“
Gute Vorbereitung ist eben alles. Im kinderzimmer stimmt sie auch für die Vorschulkinder. Die Auditorin kommt zu folgendem Schluss:

„Die neu erstellten Vorschulhefte sind kindgerecht gestaltete Materialien, die engen Bezug auf die sieben Bildungsbereiche Hamburgs nehmen und unterstützen die lückenlose Überleitung in die Schule.“

Abschließend wurden die pädagogischen Leitungen an den Standorten unter die Lupe genommen und unser Umgang mit der Ausnahmesituation durch die Pandemie. Auch hier freuen wir uns über die positive Bewertung:

„Während der Corona-Pandemie und bei kurzfristigem Ausfall von Mitarbeiter/innen zeigt sich der Vorteil einrichtungsübergreifend vereinheitlichter Strukturen und Vorgaben. Die Zugangskarten, die pro Gruppe den Zugang von drei Eltern in die Kindertagesstätte zulassen, unterstützen auf kreative Art und Weise bei der Einhaltung der pandemiespezifischen Zugangsvorgaben.“


Wir sind hochzufrieden mit dem Ergebnis und fühlen uns in unserer Arbeit bestätigt. Denn egal, ob wir Anmeldeverfahren vereinfachen, unsere Spielplätze schöner und sicherer gestalten oder volle Windeln wechseln – jeder Baustein trägt dazu bei, dass wir Kindern einen liebevollen Ort der Entfaltung und Entwicklung bieten und Eltern effektive Unterstützung im Alltag.